Monatsarchiv: Januar 2018

Richtigstellung…

Manchmal geraten einige Dinge, aber auch die Personen, die dafür verantwortlich waren, schnell wieder in Vergessenheit…
Das dachte ich auch, als ich folgenden Artikel im Bremer Weser-Kurier laß…

-> Nicht mit Geld zu bezahlen

Dort fehlt bedauerlicherweise ganz die „Zwischennutzung“ von mir – Olaf Jürß – der nach Christina das „lokal“ als „lokal²“ weitergeführt hat!
Nachdem Christina im Juli 2013 das „lokal“ an mich übergeben hatte, bereitete ich den Ort im August für die Neueröffnung vor, welche dann am 16. Sept. 2013 unter meiner Regie erfolgte…

Marco, der dort – übrigens bereits seit November 2014, nicht erst seit Januar 2015 – seine „Leuchtturmfabrik“ betreibt, kam 2014 als Gast zu mir in’s „lokal²“ und war gleich von dem „Ort für Vielfältigkeit und gute Ideen“ angetan und fragte mich, wie lange ich denn vorhabe das Projekt weiterzuführen…
Da ich dieses „offene Wohnzimmer“ in Bremen-Findorff für mindestens 1 Jahr organisieren wollte, aber auch nicht viel länger, wurde bald ein Termin gefunden, wann ich den Raum an Marco nicht nur für einzelne Veranstaltungen, sondern komplett übergeben wollte… bereits im Okt. 2014 fand die schrittweise Übergabe statt und am 01. 11. 2014 war dann Marco der neue Betreiber!

Soweit zur tatsächlichen Geschichte des Raumes, der auch als „offenes Wohnzimmer“ in Findorff bekannt und beliebt wurde – erst durch Christina, die die Saat aussäte, dann durch mich – Olaf Jürß – der danach quasi „den Acker bestellte“ und ab Nov. 2014 dann durch Marco und sein „Leuchtturmfabrik“-Projekt, der seitdem dort die Ernte in der Münchener Str. 58 einfährt – sozusagen! 😉

Diese Geschichte war eigentlich auch dem Weser-Kurier und den dortigen Lokaljournalisten bekannt… aber leider ließ die Sorgfaltspflicht bei dem oben verlinkten Artikel dann etwas zu wünschen übrig, was ich hiermit richtigstellen wollte – ebenso wie ich noch anmerken möchte, daß es mir an der Wertschätzung einiger Personen gegenüber meiner „Zwischennutzung“ als „lokal²“ etwas mangelte, denn nur durch das, was ich dort von Aug. 2013 bis Nov. 2014 gemacht habe, wurde es für die heutigen Nutzer des Raumes überhaupt erst möglich sich so aufzustellen, wie sie zur Zeit aufgestellt sind!
Das sollte man bitte zukünftig nicht mehr unterschlagen, denn es ist ein nicht ganz unerheblicher Teil von lokaler Geschichte in Bremen-Findorff gewesen, der zwar nur kurz war, aber nachfolgenden Projekten in der Münchener Str. 58 erst das Fundament bot, welches sie brauchten, um zu dem zu werden, was sie jetzt sind… und was dort noch in Zukunft entstehen soll!

Ich werde am Sa., den 13. Jan. 2018 wieder vor Ort sein, um mich umzuschauen, was aus dem einstigen „offenen Wohnzimmer“ geworden ist und was in dessen Umfeld alles in der Zwischenzeit entstanden ist!

Wir sehen uns! 🙂

Beste Grüße von Olaf Jürß

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles